Kaufuntersuchung

 

Die Kaufuntersuchung umfasst je nach Wunsch des Auftragsgebers eine klinische Untersuchung des Pferdes, sowie eine röntgenologische Untersuchung der Gliedmaßen.

 

Es besteht die Möglichkeit, weitere ergänzende Untersuchungen (z.B. Röntgenbilder des Rückens, Ultraschall, Endoskopie der Atemwege oder Laboruntersuchungen) durchzuführen. Eine Medikationsprobe (Untersuchung auf verbotene Medikamente) kann zudem im Rahmen einer Kaufuntersuchung entnommen und an ein externes Labor zur Untersuchung weitergeleitet werden.

 

Die Befunde der AKU werden in einem Protokoll dokumentiert und die Röntgenbilder auf Wunsch nach dem aktuellen Röntgenleitfaden in Röntgenklassen eingestuft.